Angeln mit Spass und Humor
  Juli-2.Hälfte
 

Vom  19. - 21. Juli 
saßen  wir  am  Stausee  Birkungen.
Bei  herrlichen  Wetter  und  gut  gelaunt
übernahmen  wir  von  Hans  und  Rainer 
die  Angelstellen.
Winfried  blieb  ebenfalls  zum  Nachtangeln.







Marco  zog  eine  Rotfeder  nach  der anderen.







Schon  fing  es  an  zu  dämmern.









.... da  hatte  Martin  einen  66iger  Aal;









Am  nächsten  Morgen
fraßen  die  Barsche  die  Würmer  vom  Haken.





... frohen  Mutes  begann  der  neue  Tag;





Winfried  präsentierte  seinen
in  der  Nacht  gefangenen  Aal  von  83 cm.







.... der  Milan  setzte  zum  Sturzflug  an;



Joschi  begab  sich  vorsichtshalber  in  Deckung.



... eine  Rotfeder  auf  Wurm;


 
Nachmittag  kam  Klaus .... er  setzte  sich  an 
die  kleine  Steinschüttung.



Am  Abend  hatte  ich  dann einen
63 iger  Aal.





Der  Abend  klang  mit  vielen
interessanten  Gesprächen  über  das  Angeln
im - Fischereiverein  Eichsfeld - aus.





.... das  putzige  Kerlchen  durfte 
wieder  schwimmen.
-------------------------------------------


Am  Freitag  den  19. Juli  fing  Markus
diesen  Zander  von 73cm am  Stausee  Birkungen.


Am  25.07.  am  Stausee  Birkungen.
Bei  Rainer  und  Hans  ist
Nachtangeln  angesagt.



Wie  ich  erfuhr,  hatten  beide  in  der  Nacht
recht  ordentliche  Aale gefangen.
----------------------------------------------

Am  26.07.  am  Stausee  Birkungen.



Gewitterschwüle  und  leichte  Regenschauer.





Herbert  fing  diese  50 cm  Schleie.





Die  Wolken  verdichteten  sich  immer  mehr.





Da  hatte  Jörg  seinen  ersten  Aal.



Glücklicherweise  zog  die  Gewitterfront
am  Stausee  vorbei.





Binnen kurzer Zeit ist am Freitagabend
ein starkes Unwetter
über Hauröden im Eichsfeld hinweggezogen.
Wie der Feuerwehrchef aus dem benachbarten
Großbodungen  sagte, richteten Sturm,
Hagel und Regen
beträchtlichen Schaden an.

Etwa 40 Dächer wurden abgedeckt oder beschädigt,
Carport- und Garagenteile flogen umher.
Der Strom fiel aus, weil eine Freileitung
gerissen war.
Straßen-Laternen wurden vom Wind geknickt,
Äste und Bäume blockierten die Straßen.
Ein Baum stürzte auf ein parkendes
Auto - Totalschaden.

Menschen wurden bei dem Unwetter gegen 21 Uhr
nicht verletzt.




Die  Temperaturen  fielen  so  langsam  in  den
Wohlfühlbereich.



Diese  Winzlinge  bissen  bis 
weit  nach  Mitternacht.



Man  konnte  sagen ... im  10  Minuten-Takt.





Winfried  hatte  dann noch einen 
recht  ordentlichen  Aal.



Gegen  01.30 Uhr  machte  ich  die  Flatter.
Winfried, Jörg und  Dieter  hatten  vor 
die  Nacht  durchzumachen.
Weitere  Fangergebnisse  wird  mir
Winfried  sicher  mitteilen.
-----------------------------------

Hallo Klaus,

 

als du gegangen bist kamen die Fische,

 Hier sende ich dir anbei die Bilder
von meinen Fängen vom Nachtangeln

 

 Größe:

 62

68

80cm

 Schönen Sonntag wünsche ich dir noch

 

Gruß Winfried
--------------------------------




----------------------------------

Am  30.07.  am  Plattenweg  Birkungen



11.00 Uhr ... Nix



12.00 Uhr  Mittag



16.00 Uhr  immer  noch ... Nix.
18.00 Uhr  auch  noch ... Nix
18.30  Einpacken
--------------------------------------

Thomas  und  Lucas
setzten  sich  nach  uns  ans  Wasser.



55cm nach dem Gewitter.
Im dunkeln noch ein paar Aalbisse
und einen fetten Schnurbruch.

---------------------------------------



 
  Copyright © Klaus Hennig